Announcement

Collapse
No announcement yet.

Schweden: Eine H1N1 Influenza Zwischenbilanz zum Jahresende 2009

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Schweden: Eine H1N1 Influenza Zwischenbilanz zum Jahresende 2009

    Der Bericht des nationalen schwedischen Gesundheitsdienstes (Smittskyddsinstitutet) ?ber die pandemische H1N1 Influenza in der Zeit bis inklusive der 52. Kalenderwoche 2009 (bis 27.12.09) liegt vor:

    http://www.smittskyddsinstitutet.se/...2-2009/#p15847

    Das gibt Gelegenheit f?r eine Zwischenbilanz der schwedischen Daten:


    Von den 9,25 Mio. Einwohnern Schwedens haben sich nach Sch?tzungen des schwedischen Smittskyddsinstitutet bisher zwischen 240.000 und 612.000 mit dem H1N1 Influenza Virus infiziert.

    Das w?ren zwischen 2,6 % und 6,8 % der schwedischen Bev?lkerung.

    Es wurden in Schweden offiziell insgesamt 10.955 F?lle im Labor best?tigt.

    Damit w?ren positive Labornachweise nur f?r 1,8 % bis 4,6 % der aufgrund der Sch?tzung angenommenen Infizierten gef?hrt worden. Die ?Dunkelziffer? f?r Infizierte ohne Laborbest?tigung w?re entsprechend hoch, so dass auf einen laborgesicherten Fall dann zwischen 21,9 und 55,9 nicht laborgesicherte Infektionsf?lle k?men.

    Insgesamt 1.286 Patienten wurden station?r behandelt (Hierbei kann allerdings angenommen werden, dass in jedem dieser F?lle eine formelle H1N1-Best?tigung eines Labors vorlag).

    Gemessen an den offiziell labor-best?tigten F?llen w?ren demnach 11,7 % station?r behandlungsbed?rftig gewesen (Verh?ltnis 1 : 8,5). Gemessen an der gesch?tzten Gesamtzahl der Infizierten w?ren dies jedoch nur zwischen 0,21 % (1 : 476) und 0,54 % gewesen (1 : 187) .

    Es waren bis zu diesem Zeitpunkt in Schweden 25 Patienten verstorben. Dies w?ren nur 1,9 % aller hospitalisierten F?lle (1 : 51,4) bzw. 0,23 % aller offiziell labor-best?tigten Infektionsf?lle (1 : 438) und zwischen 0,0104 % (1 : 9.600) und 0,0041 % (1 : 24.480) der gesch?tzten Infektionsf?lle.

    Hinweis: Schweden ist mit seinen gesundheitspolitischen Ma?nahmen sehr entschieden gegen die pandemische Influenza H1N1 vorgegangen und hat au?erdem eine au?ergew?hnlich hohe Durchimpfungsrate seiner Bev?lkerung erreicht.




    http://www.smittskyddsinstitutet.se/...ka-51-52-2009/

    Thanks to Celvin11 (post # 25 Re: Bad news from China?)
    http://www.flutrackers.com/forum/sho...d.php?t=138141
Working...
X